Freitag, 12. Juni 2015

Neuer(?) Ableger der Tonermafia in Rothenfluh Schweiz

Unverlangte Zusendung von Tonermodulen - updated

Bei uns in der Firma kamen zwei Tonermodule an, die niemand bestellt hat. Einmal ein Recycle-Toner und dann ein geöffneter Toner in einem Originalkarton. Kompatibel zu LaserJet P3015. Preis für den Originaltoner bei einem seriösen Versender 119 Franken. Heute kam der Rechnung der MR Bürotechnik. Pro Stück CHF 397.90. Telefonisch ist die Firma nicht zu erreichen.

Hat jemand ähnliches erlebt? Gerne per Kommentar melden.

Update: So, ich habe selber etwas recherchiert. Der Geschäftsführer der Firma MR Bürotechnik war oder ist bereits für die Universal Print AG tätig. Auf der Umverpackung ist sogar ein Aufkleber von denen. Die hatten schon zuvor unverlangt zwei Tonermodule gesendet, die aber wieder zurück gingen.

Über die genauen Machenschaften derartiger Firmen kann man bei beobachter.ch im Artikel "Tonerpatronen Dreckschleuder per Telefon" nachlesen.

Wichtig bei unbestellter Ware: Dem Absender eine Frist zur Abholung per Einschreiben setzen. Auch hier hilft der verlinkte Artikel bei der korrekten Vorgehensweise weiter.

Weitere "Unterfirmen", die wahrscheinlich ähnlich "aktiv" im Verkauf tätig sind: Europrinting GmbH, Swiss Print Group AG, Tonerpark Liestal, Aria Grafik GMBH, Innova-Print, Office Service, Office Solution Allschwil, Druckerstube24

Update 2: Die Sache geht tatsächlich noch weiter. Obwohl wir unser Paket von Tonerpark Liestal mit einmal Recycle-Toner geöffnetem Toner in einem Originalkarton zurückgesandt haben, meldet sich eine inkassoService Easymonitoring AG aus Zug und versucht Geld einzutreiben. Auf den ersten Blick ist Easymonitoring eine renommierte Firma. Die Übernahme des Mandats von Tonerpark wirft für aber doch ein äusserst zweifelhaftes Bild auf diese Firma.


Weitere Artikel zu ähnlichen Vorfällen

1 Kommentar:

  1. Universal Print AG und Tonerpark Gmbh wurden von den gleichen Personen geführt, Tirifun Tirifonovic (Serbien) und Roman Laurent Binder(Franzose), warum der Stadtsanwaltschaft Baselland nichts macht verstehe sowieso nicht.

    AntwortenLöschen