Mittwoch, 30. Juli 2014

Outlook 2013 druckt aus falschem Fach

Symptom: Outlook 2013 druckt aus falschem Fach. Das Fach ist im Drucker richtig gesetzt, alle anderen Anwendungen drucken richtig.

Erste Anlaufstelle sind die Einstellungen des Memoformates.

Datei - Drucken - Doppelklick auf Memoformat - Reiter Papier

Steht hier überall A4 (Typ + Grösse)?

Papierzufuhr auf "Automatisch" oder "Standardschacht (Automatisch auswählen)"?

Wenn nicht, ändern und nochmal probieren.

Hilft alles nicht, ist eventuell die Datei

OutlPrnt 

schuld.

Diese liegt im Ordner

%appdata%\Microsoft\outlook

Outlook speichert darin gewisse Druckeinstellungen zwischen. Schliessen Sie Outlook, löschen Sie diese Datei (sie wird beim nächsten Start neu erstellt) und starten Sie Outlook neu. Jetzt sollte alles wie gewohnt klappen.










Montag, 28. Juli 2014

Event ID 4202 - Quelle Iphlpsvc

Folgender Fehler kann auftreten:

Die IP-Adresse für die Isatap-Schnitstellle istatap.... wurde nicht aktualisiert. Updatetyp...

 
Hier hilft das Zurücksetzen des TCP-IP Stacks. CMD mit adminsitrativen Rechten aufrufen und folgendes eingeben:
 
netsh winsock reset
 
Nach einem Neustart sollte alles wieder i. O. sein.
 
 

Event ID 215 - Quelle AppReadiness

Bei Windows 8.1 oder Server 2012 R2 kann folgender Fehler bei der Verwendung von lokalen Benutzern auftreten:

Fehler bei "ART:ResolveStoreCategories" für Administrator. Fehler: Klasse nicht registriert"

 
Der AppReadiness Diest sucht im Windows Store nach Kategorierennamen die zu den bereits installierten Apps passen, wenn sich der User beim ersten Mal einloggt. Da ein lokaler Benutzer nicht dem App-Store bekannt ist, wird der Ereigniseintrag protokolliert.
Der Fehler kann ignoriert werden  Siehe hierzu http://support.microsoft.com/kb/2916750/en-us

Event ID 10149 - Quelle Remote Management

Fehler: Der WinRM-Dienst hört keine WS-Verwaltungsanforderungen ab.


Der Dienst läuft aber.

winrm quickconfig

meldet ebenfalls, dass alles in Ordnung ist.

winrm enumerate winrm/config/listener

meldet aber

Fehlernummer -2147024891 0x80070005


 


Was ist da los? Ganz einfach, der Dienst wurde nicht schnell genug gestartet, daher der Eintrag im Ereignis-Protokoll.

winrm enumerate winrm/config/listener

muss in einer Shell mit adminsitrativen Rechten gestartet werden, dann stimmt auch das Ergebnis:


Event ID 10016 - Quelle DistributedCom

Fehler:

The application-specific permission settings do not grant Local Activation permission for the COM Server application with CLSID
{D63B10C5-BB46-4990-A94F-E40B9D520160}

and APPID

{9CA88EE3-ACB7-47C8-AFC4-AB702511C276}

to the user NT AUTHORITY\SYSTEM SID (S-1-5-18) from address LocalHost (Using LRPC) running in the application container Unavailable SID (Unavailable). This security permission can be modified using the Component Services administrative tool.


Die Lösung dieses Problems ist unter http://www.eightforums.com/general-support/13704-another-system-error-2.html  beschrieben.

Die Open-Prozedur für den Dienst "BITS" in der DLL "C:\Windows\System32\bitsperf.dll" war nicht erfolgreich.

Fehler im Ereignisprotokoll:
Protokollname: Application
Quelle:        Microsoft-Windows-Perflib
Datum:         26.07.2014 14:04:32
Ereignis-ID:   1008
Die Open-Prozedur für den Dienst "BITS" in der DLL "C:\Windows\System32\bitsperf.dll" war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar.

Abhilfe:
Via Regedit Eintrag

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\BITS\Performance\Open 

  • sichern
  • löschen
  • Gerät neu starten

Wird der Performance-Counter für BITS nicht benötigt, so kann man ihn auch mittels des Tools exctrlst disablen. Das Tool kann man unter http://download.microsoft.com/download/win2000platform/exctrlst/1.00.0.1/nt5/en-us/exctrlst_setup.exe herunterladen. exctrlst findet man nach der Installation im Ordner C:\Program Files (x86)\Resource Kit.