Dienstag, 18. Februar 2014

iPhone / iOS7 und die nicht ungefährliche Hintegrundaktualisierung

Apps können seit iOS 7 im Hintergrund Daten abrufen. Das kann ins "Auge" gehen. Ich habe sowohl im Geschäft als auch daheim WLAN, also genügt mir hier mein monatliches Kontingent von 200 MB Mobildaten locker.

Apps, die im Hintergrund Daten saugen, können so aber problemlos innerhalb von wenigen Tagen 100 MB und mehr Daten verbrauchen. Eigentlich. Wenn da nur nicht die neue Hintergrundaktualisierung wäre, die ich eigentlich gar nicht brauche.

Unter
  • Einstellungen
  • Mobiles Netze
kann man pro App den Datenverbrauch der App überprüfen und Ihr bei Bedarf den Zugriff verweigern.



Unter
  • Einstellungen
  • Allgemein
  • Hintergrundaktualisierung
kann man die Hintergrundaktualisierung generell oder je App deaktivieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen