Montag, 30. Dezember 2013

Erfahrungsbericht Hometrainer Kettler Giro M

Kurz vor Jahresende habe ich mir im COOP den Heimtrainer Kettler Giro M gekauft. Typisch, wird jeder denken, gute Vorsätze fürs neue Jahr. Da ist schon was dran, aber immerhin fahre ich jetzt bei schönem Wetter ab und zu mit dem Fahrrad zur Arbeit und habe es von 2012 ca. 3 km in 2013 immerhin auf 587 km gebracht. Nicht dass das wirklich sportlich wäre, aber immerhin ein Anfang. Da ich Warmduscher bin, habe ich es bei dem nasskalten Wetter nicht so mit Outdoor-Sport. Also musste ein Hometrainer her. Erst dachte ich an eines der billigen Einstieggeräte von Amazon.

Diese werden in den Bewertungen aber oft als zu klein für grossgewachsene geschildert und so war ich ziemlich skeptisch. Dann kam die Sonderaktion bei COOP. Der Giro M war für CHF 319.20 zu haben. Ein teureres macht für mich keinen Sinn, da es sicherlich im Sommer weitgehend nur herumsteht und im Winter auch nur 1-2 mal pro Woche gebraucht wird.

Erste Erfahrungen mit dem Kettler Giro M

Kettler Hometrainer Giro M
 
Der kompletten Bericht gibt es auf schlageter.ch unter Hometrainer Kettler Giro M

CPU auslasten mit WindowsCore2MaxPerf

Eine hohe CPU-Last kann man mittels diverser Tools hervorrufen. Eins ist WindowsCore2MaxPerf.

Download unter: http://www.heise.de/download/core2maxperf-1153486.html