Donnerstag, 5. September 2013

VMware vSphere 5.5: Was ist neu?

VMware hat auf der VMworld 2013 (was ist gerade mit der Seite los?) VMware vSphere 5.5 vorgestellt.

  • Maximal 320 physikalische CPU pro Hosts (früher 160)
  • 4 TB nutzbarer  Arbeitsspeicher (früher 2 TB)
  • RAM-Limit von 32 GB fällt bei der freien ESXi-Lösung
  • 4096 vCPU pro Host (früher 2048)
  • 16 mögliche NUMA-Knoten (früher 8)
  • Max. 62 TB grosse virtuelle Disk (abwärtskompatibel, wenn kleiner 2 TB - nur über neuen Web Client verwaltbar)
  • Neuer Controller erlaubt bei 30 Geräten und max. 4 Controllern maximal 120 Disks.
  • vCenter Server Appliance unterstützt nun bis zu 500 Server (früher 5) und 5000 VMs (früher 500)
  • App HA als neues Feature zu HA: Fällt ein Dienst aus, dann wird dieser neu gestartet. Funktioniert das nicht, wird der Server neu gestartet.
  • Verbessertes Energiemanagement.
  • Hot-Plug neu auch mit SSD möglich.
  • Grafikkarten-Virtualisierung jetzt auch bei Grafikkarten mit AMD- oder Intel-Chipsatz (bisher nur Nvidia)

Quelle / Mehr Infos:

Neu in vSphere 5.5 62-TB-VMDKs, App HA, SSD Hot-Plug, vGPUs WindowsPro

http://www.vmware.com/files/pdf/vsphere/VMware-vSphere-Platform-Whats-New.pdf

Dienstag, 3. September 2013

IMAP-Struktur für Outllok 2013

Damit Outlook 2013 die richtigen IMAP-Ordner auf dem Server verwendet und nicht stattdessen  lokale benutzt, ist die folgene Ordnerstruktur nötig
  • Archive
  • Drafts
  • Flagged
  • Junk
  • Sent
  • Trash 
Laut einigen Infos muss bei einigen Providern statt "Junk"  "Spam" verwendet werden.

"Microsoft Office 64-bit Components 2013" Meldung beim Starten von Outlook 2013

Wenn man Outlook 2013 auf einem Terminalserver / Remotedesktopserver betreibt, erhält man unter Umständen bei jedem Start die Meldung "Microsoft Office 64-bit Components 2013 installed".


Abhilfe schafft:
  • Feature "Windows Search" hinzufügen
  • Neustart Server
  • In Installationsmodus wechseln "change user /install"
  • Outlook starten und wieder beenden
  • In Ausführungsmodus wechseln "change user /execute"