Samstag, 17. August 2013

The term 'New-MailboxExportRequest' is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program.

Lösung:

Folgendes Kommando ausführen
New-ManagementRoleAssignment -Name “Import Export PST” -SecurityGroup “Organization Management” -Role “Mailbox Import Export”

z.B.

[PS] C:\>New-ManagementRoleAssignment -Role "Mailbox Import Export" -User "one\administrator"

Name                           Role              RoleAssigneeName  RoleAssigneeType  AssignmentMethod  EffectiveUserNam
                                                                                                       e
----                           ----              ----------------  ----------------  ----------------  ----------------
Mailbox Import Export-Admin... Mailbox Import... Administrator     User              Direct



In einigen Fällen wird beschrieben, dass das 'New-MailboxExportRequest' jetzt schon funktionieren sollte. Ich musste jedoch erst die Exchange Management Shell schliessen und frisch öffnen.

Als nächstes braucht es ein Share, in das hineinexportiert werden soll. Es benötigt die Freigaberechte Jeder - Read/Write. Entgegen vieler anders lautender Meldungen funktioniert zumindest es zumindest bei mir im Lab nicht, wenn ich die Berechtigung nur dem "Exchange Trusted Subsystem" zuweise.

Anschliessend kann man den eigentlichen Export z.B. mittels


[PS] C:\>New-MailboxExportRequest -Mailbox jkirk -FilePath \\labexchange\pst\jkirk.pst

Name                                           Mailbox                                        Status
----                                           -------                                        ------
MailboxExport2                                 ONE.LOCAL/One/James T. Kirk                    Queued


ausführen.

Freitag, 16. August 2013

Donnerstag, 15. August 2013

Offene Ports mit netstat feststellen

Manchmal ist es nötig herauszufinden, welche Ports auf einem Rechner schon geöffnet sind. Zum Beispiel dann, wenn eine neue Software, die gewisse Ports benötigt, einfach nicht laufen will. Hier hilft netstat weiter:

netstat -ano


Aktive Verbindungen
  Proto  Lokale Adresse         Remoteadresse          Status           PID
  TCP    0.0.0.0:80             0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:135            0.0.0.0:0              ABHÖREN         1044
  TCP    0.0.0.0:443            0.0.0.0:0              ABHÖREN         3456
  TCP    0.0.0.0:445            0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:554            0.0.0.0:0              ABHÖREN         3840
  TCP    0.0.0.0:990            0.0.0.0:0              ABHÖREN         4056
  TCP    0.0.0.0:2869           0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:5357           0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:10243          0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:49152          0.0.0.0:0              ABHÖREN         880
  TCP    0.0.0.0:49153          0.0.0.0:0              ABHÖREN         1108
  TCP    0.0.0.0:49154          0.0.0.0:0              ABHÖREN         960
  TCP    0.0.0.0:49155          0.0.0.0:0              ABHÖREN         1260
  TCP    0.0.0.0:49157          0.0.0.0:0              ABHÖREN         952
  TCP    0.0.0.0:51107          0.0.0.0:0              ABHÖREN         3456
  TCP    25.7.61.3:139          0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    127.0.0.1:5354         0.0.0.0:0              ABHÖREN         1988
  TCP    127.0.0.1:5354         127.0.0.1:49156        HERGESTELLT     1988
  TCP    127.0.0.1:5679         0.0.0.0:0              ABHÖREN         4056
  TCP    127.0.0.1:5939         0.0.0.0:0              ABHÖREN         2496


Serverdienste, die auf einen bestimmten Port lauschen, sind durch den Status "ABHÖREN" gekennzeichnet. Um den passenden Dienst zu finden, muss man eventuell im Taskmanager noch die Zeile PID einblenden.

Bei mir gehörte Task 1988 zum Bonjour Service.



Mittwoch, 14. August 2013

Leistungsschutzrecht

Leistungsschutzrecht - was ist denn das noch mal? Internet-Dienste wie Google setzen kleine, oft nur aus wenigen Zeilen bestehende Snippets mit Pressemeldungen ins Netz. Die Zeitungs-Verlage wollten davon aber was abhaben und haben es erreicht, dass ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht wurde. Es ist seit 1.08. in Kraft. Einige Dienste sind bereits entsprechend verkümmert, bei Google hat sich jedoch nichts verändert. Den Verlagen ist dann doch noch aufgefallen, dass sie gerne bei Google gelistet bleiben wollen.
Martin Missfeldt hat auf seinem Blog tagSeoBlog ein Webcomic zum Thema gestaltet.
Übrigens: Martins Blog ist für alle Webdesign- / Seo-Interessierte absolut lesenswert.
Comic Leistungsschutzrecht
Comic Leistungsschutzrecht
Comic Leistungsschutzrecht
(c) bei Martin Missfeldt - Mit freundlicher Genehmigung. Verlinkung nur auf Originaldatei!

Montag, 12. August 2013

Backup Exec sichert Exchange 2010 DAG nicht

Damit Backup Exec eine Exchange 2010 DAG sichern kann, muss auf dem Backup Exec Server die Exchange-Verwaltungskonsole installiert sein. Diese erfordert wiederum die Installation der Remote Server Administration Tools.

Eine Beschreibung für die englische Version findet sich hier: http://prajwaldesai.com/how-to-install-exchange-2010-management-tools-on-windows-7