Montag, 30. Dezember 2013

Erfahrungsbericht Hometrainer Kettler Giro M

Kurz vor Jahresende habe ich mir im COOP den Heimtrainer Kettler Giro M gekauft. Typisch, wird jeder denken, gute Vorsätze fürs neue Jahr. Da ist schon was dran, aber immerhin fahre ich jetzt bei schönem Wetter ab und zu mit dem Fahrrad zur Arbeit und habe es von 2012 ca. 3 km in 2013 immerhin auf 587 km gebracht. Nicht dass das wirklich sportlich wäre, aber immerhin ein Anfang. Da ich Warmduscher bin, habe ich es bei dem nasskalten Wetter nicht so mit Outdoor-Sport. Also musste ein Hometrainer her. Erst dachte ich an eines der billigen Einstieggeräte von Amazon.

Diese werden in den Bewertungen aber oft als zu klein für grossgewachsene geschildert und so war ich ziemlich skeptisch. Dann kam die Sonderaktion bei COOP. Der Giro M war für CHF 319.20 zu haben. Ein teureres macht für mich keinen Sinn, da es sicherlich im Sommer weitgehend nur herumsteht und im Winter auch nur 1-2 mal pro Woche gebraucht wird.

Erste Erfahrungen mit dem Kettler Giro M

Kettler Hometrainer Giro M
 
Der kompletten Bericht gibt es auf schlageter.ch unter Hometrainer Kettler Giro M

CPU auslasten mit WindowsCore2MaxPerf

Eine hohe CPU-Last kann man mittels diverser Tools hervorrufen. Eins ist WindowsCore2MaxPerf.

Download unter: http://www.heise.de/download/core2maxperf-1153486.html

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Merry Christmas & A Happy New Year


Bildquelle: pixabay - User bykst

Allen Blogbesuchern und solchen die es noch werden wollen Alles Gute für 2014. Danke für die immerhin fast 50.000 Seitenbesucher seit Blogbeginn im April 2009.

Google Glass Video von CBT Nuggets

Mit gemischten Gefühlen schaue ich der Einführung von Google Glass entgegen. Einer der CBT Nugget Jungs hat hierzu ein Video gemacht und ist total begeistert.

Sehr interessante Anwendung werden hierin gezeigt. Ich stehe vor meinem Haus und sende dem Nachbar eine Mail, ob ich ihm was mitbringen soll. Hierzu hätte es ohne Google Glass natürlich keinerlei Alternative gegeben ;-)

Super sieht auch die Bedienung der Google Taste aus, da werden sich viele fragen "He, warum zeigt mir der Typ einen Vogel?"

Bei dem Thema frage ich mich immer, ob wir in zehn Jahren leise mit unseren Google Glasses vor uns hinblubbernd durch die Gegend laufen. Ohne Auswirkungen wird das sicher nicht bleiben, man muss sich nur mal die ganzen Leuten an einer Bushaltestelle anschauen, wie sie alle auf ihren Smartphones rumtippen. Wenigstens ist die Gefahr mit Google Glass nicht ganz so gross, beim simsen oder wahtsappen (hat hier schon jemand ein offizielles Verb kreiert?) gegen einen Laternenpfahl zu laufen.

Hier das Video

 
Martin Missfeldt hat zur Funktionsweise eine Infografik unter http://www.brillen-sehhilfen.de/ veröffentlicht. Weitere Infos auch unter seinem Artikel http://www.brillen-sehhilfen.de/google-brille/.
 
 
 

Montag, 23. Dezember 2013

supersales.ch

Vor ein paar Tagen habe ich in einem Portal gesehen, dass die Adresse supersales.ch noch frei ist. Da die Domäne alleine nicht allzu teuer ist, habe ich einfach mal zugeschlagen. Unklar ist noch, was ich damit mache. Im Moment ist nur eine einzige Seite drauf. Bin gespannt, wie sich eine Domäne mit einem solchen spamigen Namen entwickeln wird...

Freitag, 6. Dezember 2013

Voxan Wattmann

Der französische Motorradhersteller Voxan hat ein Elektromotorrad mit 147 kW/200 PS in Paris vorgestellt. Hier geht es zum vollständigen Artikel: http://www.schlageter.ch/elekto-superbike.html

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Outlook 2010 Konto in PST exportieren

Der hierzu nötige Assisten wird sinnigerweise im Reiter Datei unter
  • Öffnen
  • Importieren

Im jetzt erscheinenden Assistent kann man "Exportieren als PST" wählen.

Sonntag, 1. Dezember 2013

www.windows-server-2012-r2.com wächst

Meine englischsprachige Seite http://www.windows-server-2012-r2.com ist gewachsen. Sie ist zum einen Experiment, ob die grössere potentielle Besucherzahl auch schneller zu realen Seitenbesuchern führt. Zum anderen dient sie als Dokumentationsseite zu Laborversuchen mit Windows Server 2012.
Und zum dritten ist sie die erste Seite, die direkt im CMS MODX erstellt wurde und nicht von einer alten Etomite-Version konvertiert wurde.

Neuster Artikel ist die englische Version meiner P2V / V2V-Checkliste. Hier ist sie: http://www.windows-server-2012-r2.com/p2vv2v-checklist.html

Donnerstag, 28. November 2013

Nicknamecache (NK2-Datei) von Outlook 2003 nach 2010 importieren

Per Standard sollte der Import automatisch funktionieren.

Haut das nicht hin, kann man das alte NK2-File nach "%appdata%\microsoft\outlook" kopieren und "outlook /importnk2" starten.

Gutes Video hierzu

Dienstag, 19. November 2013

SMART-Status der Festplatten mittels eingebautem Tool wmic auslesen

Geben Sie an der Kommandozeile ein:

wmic diskdrive get caption, status

Schnellanleitung mit der Windows-Problemaufzeichnung erstellen

Schon mal gewusst, dann nicht mehr gefunden. Mittels "psr" kann man die Windows Problemaufzeichnung starten. Damit lassen sich schnell Schritt für Schritt Anleitungen erstellen.

Mittwoch, 13. November 2013

Keine Verbindung zu Netzwerkdrucker - Fehler 0x00000057

Ergänzende Informationen hierzu habe ich auf meiner Webseite unter http://www.it-zeugs.de/0x00000057-druckerverbindung-kann-nicht-hergestellt-werden.html zusammengestellt:

In vielen Fällen hilft die folgende Lösung von http://social.technet.microsoft.com/Forums/itmanagement/en-US/a225d71c-be8b-4530-bf50-63001559a978/windows-can-not-connect-to-the-printer-0x00000057?forum=itmanager

 "
1)  On a machine with the same driver installed (and working properly), open Regedit, and browse to:
     HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Print\Environments\Windows NT x86\Drivers\Version-3\
2)  Locate the subkey for the printer driver you are dealing with and click the key for the printer driver.
3)  Look for the “InfPath” on the right.  Note the path.
5)  Now browse to C:\Windows\System32\DriverStore\FileRepository and locate the folder indicated in the InfPath reg value. 
6)  Go to the users computer exhibiting this behavior, and browse to C:\Windows\System32\DriverStore\FileRepository and see if the folder is present.  In my case, the folder was present, but empty.  If it is here and it is empty, you will have to modify security on the folder, first taking over ownership, then granting yourself full control. 
7)  Once security is granted, copy the contents of this folder from a good machine to the machine presenting the 0x00000057"

Montag, 11. November 2013

Access 201n: Vertrauenswürdige Speicherorte

Immer wieder nerven die Fehlermeldungen. Hilfe findet man hier: http://www.accessribbon.de/?Sicherheit:Vertrauenswuerdige_Speicherorte.

Statt den Registry-Änderungen kann man auch das passende Tool Addpath im Verzeichnis der jeweiligen DB ausführen.

Datei öffnen - Sicherheitswarnung - Der Herausgeber konnte nicht verifiziert werden...

Die genannte Meldung ist ein alter Bekannter. Neben dem Hinzufügen der Quelle zu "Vertrauenswürdigen Seiten" kann eventuell auch die Änderung einer Gruppenrichtlinie helfen.

  • gpedit.msc 
  • Benutzerkonfiguration
  • Administrative Vorlagen
  • Windows-Komponenten
  • Anlagen-Manager
  • Aufnahmeliste für Dateien mit niedrigem Risiko
  • .exe hinzufügen
Quelle:
 http://www.adminswerk.de/windows-datei-offnen-sicherheitswarnung-deaktivieren

Sonntag, 3. November 2013

Mittwoch, 30. Oktober 2013

UID einer IMAP-Nachricht

UID sind eindeutige Kennungen von IMAP-Nachrichten und haben nichts mit SMTP Message-IDs zu tun.

Die UIDs sind leider nicht statisch. Fehlermeldungen von Outlook wie "Die UID einer Nachricht hat sich unerwartet geändert" tauchen vor allem dann auf, wenn man z.B. mit dem Web-Client Mails ändern, öffnen oder löschen, während Outlook offen ist. Hauptproblem dürfte das Löschen von Mails sein, da der Server dann die UIDs neu verteilt, wenn z.B. Mails in einem Ordner gelöscht werden.

Eine Neusynchronisation findet erst statt, wenn Outlook neu gestartet wird bzw. die IMAP-Inhalte neu synchronisiert werden.

Ein guter Artikel auf Englisch hierzu ist dieser: http://windowsitpro.com/outlook/q-i-accessed-my-outlook-account-through-web-browser-and-now-outlook-i-get-error-message-uid-

Dienstag, 29. Oktober 2013

Windows XP Probleme mit dem Update

Ein Windows XP Rechner gab sich ziemlich zickig. Es fehlten diverse Dienste.

Hier hilft eventuell
Will der Dienst "Bits" gar nicht starten, hilft es gg. von einem funktionierenden System die qmgr*.* Dateien auf das Problemsystem zu übertragen und mit regsrv32 die qmgr.dll neu zu registrieren.

Freitag, 18. Oktober 2013

3 Tage mit Lotus Elise 111 S durch die Schweiz

Im normalen Leben fahre ich einen Smart Roadster. Bin eigentlich sehr zufrieden. Gut, er ist nicht ganz dicht, aber ich hab ja jetzt eine Garage. Er dürfte etwas mehr Leistung haben, aber man kann damit auskommen. Als ich mich ein bisschen weiter mit der Geschichte und der Technik des Smart Roadster auseinandersetzte, stellte ich schnell fest, dass für viele Ideen ein anderes Auto Pate stand: Lotus Elise. Kaum ein Auto kommt puristischer daher. Die erste Serie hatte noch nicht einmal ABS, geschweige denn einen nennenswerten Bremskraftverstärker. Schon lange schwafelte ich von dem Auto und bin immer wieder aus dem Häuschen, wenn ich einen sehe. Das Design ist einfach knackiger als das vom Smart Roadster. Die Engländer (und die Italiener) haben es meiner Meinung nach einfach drauf. Und die Elise hat nicht diese lausige Schaltbox. Wenn ich doch nur mal einen fahren könnte...

Zum Geburtstag gab es dann die Überraschung von meinem Schatz: 3 Tage Elise S. Die Ur-Elise: 1.8 Liter Motor von Rover, 107 kW (145 PS) bei 847 kg (schweizer) Leergewicht . Der Motor sitzt da, wo ein Motor hingehört, vor die Hinterachse. Und diese treibt er auch an. Das Radio ist der einzige Luxus. Der komplette Reisebericht findet sich unter: http://www.schlageter.ch/3-tage-lotus-elise-s.html

Samstag, 12. Oktober 2013

Schriftart mit Tastaturabbildungen

Brauchen Sie auch für eine Doku die Tasten einer Computertastatur? Hier werden Sie fündig: http://www.theostern.de/Taste.html

Theo Stern hat einen Font entwickelt, der alle relevanten Tasten als Zeichen eines Zeichensatzes enthält. Super, besten Dank.

Dienstag, 8. Oktober 2013

Word 2013: Standardschriftart in der Standardvorlage ändern

  • Starten Sie Word neu und achten Sie darauf, dass nicht noch ein anderes Dokument geöffnet ist.
  • Öffnen Sie ein neues, leeres Dokument
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Vorlagenelement »Standard« und wählen Sie »Ändern«
  • Ändern Sie in der darauffolgenden Maske die Vorlage nach Ihren Wünschen (z.B. die Schriftart)
  • Achten Sie darauf, dass »Neue auf dieser Vorlage basierende Dokumente« aktiviert ist
  • Bestätigen Sie alle Masken
  • Schließen Sie Word
  • Die Frage nach der Speicherung von Dokument1 beantworten Sie mit »Nicht speichern«
  • Eventuell erscheint die Frage »Die durchgeführten Änderungen haben Auswirkungen auf die Dokumentvorlage Normal.Dot, möchten Sie die Änderungen speichern ?« Diese müssen Sie mit »Ja« beantworten.
Eventuell erhalten Sie die Fehlermeldung »Datei ist schreibgeschützt«. In diesem Fall haben Sie noch ein anderes Word-Dokument geöffnet.

Word 2013: Nerviger Start-Assistent

Nervt Sie auch der Start-Assistent von Office 2013

 
Gefühlte 1000 Klicks sind nötig, bis man endlich mal auf seinem Dokument ist. Abhilfe schafft ein Registrierungshack: Legen Sie unter
  
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Common\General

einen DWORD-Wert (32 Bit) an mit dem Namen

DisableBootToOfficeStart



Geben Sie ihm den Wert 1. Schluss ist es mit dem nervigen Start-Assistent.

Mini John Cooper Works - Hockenheimring - Einmal wie ein Rennfahrer fühlen

Endlich hat es geklappt mit dem Event "Mini selber fahren auf dem Hockenheimring". Es war nicht irgendein Mini, sondern der 211 PS starke John Cooper Works. Erlebnisbericht hier: http://www.schlageter.ch/mini-john-cooper-works-und-porsche-renntaxi.html

Mini John Cooper Works - Hockenheimring


Racetaxi Porsche 911 GT3 Cup Hockenheimring


Dienstag, 1. Oktober 2013

Mehr als 10 gleichzeitige Verbindungen zu Windows XP

Wer es noch braucht. Unter http://www.lvllord.de ist ein Patch verfügbar. Verwendung auf eigene Gefahr  - auch im Hinblick auf eventuelle Lizenzverbindungen.

Dieser Patch erhöht die möglichen SMB-Verbindungen.

Die Netzwerkverbindungen lassen sich über einen Registry-Parameter erhöhen. Näheres siehe unter http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip1500/onlinefaq.php?h=tip1687.htm

Montag, 23. September 2013

Wie funktioniert eigentlich nslookup (Quick & Dirty)

An der Kommandozeile nslookup eingeben.

Folgende Ausgabe ist korrekt:

Standardserver: DeinServername
Address: Die IP-Adresse


Anschliessend gibt man z.B. einen Rechnernamen ein, der sauber aufgelöst werden sollte.

Donnerstag, 19. September 2013

"Frankreich" Motorradtour

Eigentlich wollte ich mit zwei Kollegen nach Frankreich fahren. Der Wetterbericht im Zielgebiet vermisste uns aber die Laune auf das Leben wie Gott in Frankreich. Also neues Ziel: Tessin / Italien. Den kompletten Reisebericht gibt es unter: http://www.schlageter.ch/2013-tessin-italien.html

Dienstag, 10. September 2013

Englischsprachige Website zu Windows Server 2012

Alle meine Webseiten waren bisher deutschsprachig. Ausserdem sind zwar jetzt alle MODX, aber upgedatet von Etomite. Und ausserdem interessiert mich wie SEO funktioniert. Und ich sollte mich mal tiefer in Windows Server 2012 einarbeiten. Und nun? Ich habe eine englischsprachige Website mit native MODX Etomite gebastelt. Jetzt muss ich sie nur noch mit Inhalt füllen. Die Seite:

Sonntag, 8. September 2013

Teaser Smart Roadster Club Switzerland - Autumn Tour 2013

Tolle Tour gestern mit dem Smart Roaster Club Schweiz bei tollem Wetter. Der Regen hat brav gewartet, bis wir daheim waren.


Donnerstag, 5. September 2013

VMware vSphere 5.5: Was ist neu?

VMware hat auf der VMworld 2013 (was ist gerade mit der Seite los?) VMware vSphere 5.5 vorgestellt.

  • Maximal 320 physikalische CPU pro Hosts (früher 160)
  • 4 TB nutzbarer  Arbeitsspeicher (früher 2 TB)
  • RAM-Limit von 32 GB fällt bei der freien ESXi-Lösung
  • 4096 vCPU pro Host (früher 2048)
  • 16 mögliche NUMA-Knoten (früher 8)
  • Max. 62 TB grosse virtuelle Disk (abwärtskompatibel, wenn kleiner 2 TB - nur über neuen Web Client verwaltbar)
  • Neuer Controller erlaubt bei 30 Geräten und max. 4 Controllern maximal 120 Disks.
  • vCenter Server Appliance unterstützt nun bis zu 500 Server (früher 5) und 5000 VMs (früher 500)
  • App HA als neues Feature zu HA: Fällt ein Dienst aus, dann wird dieser neu gestartet. Funktioniert das nicht, wird der Server neu gestartet.
  • Verbessertes Energiemanagement.
  • Hot-Plug neu auch mit SSD möglich.
  • Grafikkarten-Virtualisierung jetzt auch bei Grafikkarten mit AMD- oder Intel-Chipsatz (bisher nur Nvidia)

Quelle / Mehr Infos:

Neu in vSphere 5.5 62-TB-VMDKs, App HA, SSD Hot-Plug, vGPUs WindowsPro

http://www.vmware.com/files/pdf/vsphere/VMware-vSphere-Platform-Whats-New.pdf

Dienstag, 3. September 2013

IMAP-Struktur für Outllok 2013

Damit Outlook 2013 die richtigen IMAP-Ordner auf dem Server verwendet und nicht stattdessen  lokale benutzt, ist die folgene Ordnerstruktur nötig
  • Archive
  • Drafts
  • Flagged
  • Junk
  • Sent
  • Trash 
Laut einigen Infos muss bei einigen Providern statt "Junk"  "Spam" verwendet werden.

"Microsoft Office 64-bit Components 2013" Meldung beim Starten von Outlook 2013

Wenn man Outlook 2013 auf einem Terminalserver / Remotedesktopserver betreibt, erhält man unter Umständen bei jedem Start die Meldung "Microsoft Office 64-bit Components 2013 installed".


Abhilfe schafft:
  • Feature "Windows Search" hinzufügen
  • Neustart Server
  • In Installationsmodus wechseln "change user /install"
  • Outlook starten und wieder beenden
  • In Ausführungsmodus wechseln "change user /execute"


Freitag, 30. August 2013

Remote-Arbeiten und shutdown nötig? Lieber shutdown -r -f

Auch schon erlebt? Remote auf einem Server und nach dem Neustart kommt man nicht mehr drauf? Statt Neustart über die Software möglichst mittels

shutdown -r -f

versuchen.

Artikel: http://blogs.technet.com/b/austria/archive/2008/06/09/hotfix-installationen-remote-desktop-reboot-und-keine-verbindung-mehr.aspx

Sonntag, 25. August 2013

smart times 2013 in Luzern

Soeben zurückgekommen von den smart times 2013 in Luzern, dem grössten Treffen von Smart-Fans der ganzen Welt. Kurzer Bericht und Fotos unter smart times 2013 Luzern.

Donnerstag, 22. August 2013

Sicherung mit Backup Exec 2012 von Exchange 2010 schlägt fehl





Fehler beim Durchsuchen von DAG.Name
Zusätzliche Informationen:
QueryMetaData: MDQ_MachineInfo_View
MDS_MaschineInfo_View_Parameters_ConnectionLogon = '10011001-1001-1001-0101-010101010101'.....


Laut älteren Informationen ist Microsoft Update KB2688338 schuld. Dieses war bei uns aber nicht vorhanden.

Grundsätzlich sollte man nachsehen wie es im Failover Cluster Manager aussieht. Geht es der DAG gut? Gibt es womöglich kritische Fehler im Ereignisprotokoll? Wir hatten hier sowohl auf einem Livesystem, als auch auf einem Testsystem den Fall, dass der Zugriff auf das Zeugenserver-Share (was für eine Deutsche Übersetzung) nicht gegeben war.

Auch kommt es vor, dass der Cluster einfach Offline ist und sich auch nicht mehr online schalten lässt (Cluster Error 0x80071736). Hier hilft es dann in den Netzwerkeigenschaften des Clusters den Haken "Clients das Herstellen einer Verbindung über dieses Netzwerk gestatten" herauszunehmen, zu bestätigen und wieder zu aktivieren.

 Ernsthaft, kein Witz, steht auch hier: http://blogs.technet.com/b/timmcmic/archive/2010/05/12/cluster-core-resources-fail-to-come-online-on-some-exchange-2010-database-availability-group-dag-nodes.aspx

Wie sieht es mit den Servicepack-Ständen aus? Ist Exchange und Backup Exec aktuell?

Für das Sichern von Exchange mit Backup Exec sind einige Anforderungen zu erfüllen, diese sind beschrieben unter:  http://www.symantec.com/business/support/index?page=content&id=HOWTO24128 

Zur Sicherung via DAG hat Symantec dann auch ncoh einen Artikel http://www.symantec.com/business/support/index?page=content&id=TECH129794

Auch noch einen kurzen Artikel gibt es zu Exchange  http://www.symantec.com/business/support/index?page=content&id=HOWTO24102

Auch der folgende Forumseintrag ist interessant (in diesem fand ich auch die Links http://www.symantec.com/connect/forums/browse-failure-when-trying-create-backup-exchange-2010-dag)

Hier noch ein weiterer Forumseintrag, der uns aber nicht weiterhalf: http://www.symantec.com/connect/forums/backupexec-2012-logon-credentials-windows-servers-do-not-work#comment-7207421

Übrigens, nachdem es dann sauber geklappt hat folgendes: Beim Restore schreit Backup Exec zwar, dass es nur für den Restore in eine PST ein installiertes Outlook braucht. Zumindestens bei uns braucht es das aber auch für die beiden anderen Optionen (Restore in Original-Mailbox oder andere Mailbox).





Montag, 19. August 2013

Erstellen von Boot-fähigen USB-Sticks

Ich wollte mal eben schnell ein Netbook von einem USB-Stuck installieren. Das Unterfangen war deutlich schwieriger wie erwartet. Am Besten geht es mit dem Tool WinSetupFromUSB, dass man z.B. hier downloaden kann: http://www.computerbild.de/download/WinSetupFromUSB-4353983.html. Auch wenn Computerbild nicht gerade meine erste Quelle für Fragen zum Computer ist ;-)

Trend Micro Worry-Free Business Security - Clients zu einem anderen Server migrieren

Soll laut http://esupport.trendmicro.com/solution/en-us/1037742.aspx relativ einfach sein

Der Knopf findet sich in der deutschen Version hier:


Ein weiterer Artikel zum Thema findet sich hier: http://esupport.trendmicro.com/solution/en-US/1037744.aspx

Samstag, 17. August 2013

The term 'New-MailboxExportRequest' is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program.

Lösung:

Folgendes Kommando ausführen
New-ManagementRoleAssignment -Name “Import Export PST” -SecurityGroup “Organization Management” -Role “Mailbox Import Export”

z.B.

[PS] C:\>New-ManagementRoleAssignment -Role "Mailbox Import Export" -User "one\administrator"

Name                           Role              RoleAssigneeName  RoleAssigneeType  AssignmentMethod  EffectiveUserNam
                                                                                                       e
----                           ----              ----------------  ----------------  ----------------  ----------------
Mailbox Import Export-Admin... Mailbox Import... Administrator     User              Direct



In einigen Fällen wird beschrieben, dass das 'New-MailboxExportRequest' jetzt schon funktionieren sollte. Ich musste jedoch erst die Exchange Management Shell schliessen und frisch öffnen.

Als nächstes braucht es ein Share, in das hineinexportiert werden soll. Es benötigt die Freigaberechte Jeder - Read/Write. Entgegen vieler anders lautender Meldungen funktioniert zumindest es zumindest bei mir im Lab nicht, wenn ich die Berechtigung nur dem "Exchange Trusted Subsystem" zuweise.

Anschliessend kann man den eigentlichen Export z.B. mittels


[PS] C:\>New-MailboxExportRequest -Mailbox jkirk -FilePath \\labexchange\pst\jkirk.pst

Name                                           Mailbox                                        Status
----                                           -------                                        ------
MailboxExport2                                 ONE.LOCAL/One/James T. Kirk                    Queued


ausführen.

Freitag, 16. August 2013

Donnerstag, 15. August 2013

Offene Ports mit netstat feststellen

Manchmal ist es nötig herauszufinden, welche Ports auf einem Rechner schon geöffnet sind. Zum Beispiel dann, wenn eine neue Software, die gewisse Ports benötigt, einfach nicht laufen will. Hier hilft netstat weiter:

netstat -ano


Aktive Verbindungen
  Proto  Lokale Adresse         Remoteadresse          Status           PID
  TCP    0.0.0.0:80             0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:135            0.0.0.0:0              ABHÖREN         1044
  TCP    0.0.0.0:443            0.0.0.0:0              ABHÖREN         3456
  TCP    0.0.0.0:445            0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:554            0.0.0.0:0              ABHÖREN         3840
  TCP    0.0.0.0:990            0.0.0.0:0              ABHÖREN         4056
  TCP    0.0.0.0:2869           0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:5357           0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:10243          0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    0.0.0.0:49152          0.0.0.0:0              ABHÖREN         880
  TCP    0.0.0.0:49153          0.0.0.0:0              ABHÖREN         1108
  TCP    0.0.0.0:49154          0.0.0.0:0              ABHÖREN         960
  TCP    0.0.0.0:49155          0.0.0.0:0              ABHÖREN         1260
  TCP    0.0.0.0:49157          0.0.0.0:0              ABHÖREN         952
  TCP    0.0.0.0:51107          0.0.0.0:0              ABHÖREN         3456
  TCP    25.7.61.3:139          0.0.0.0:0              ABHÖREN         4
  TCP    127.0.0.1:5354         0.0.0.0:0              ABHÖREN         1988
  TCP    127.0.0.1:5354         127.0.0.1:49156        HERGESTELLT     1988
  TCP    127.0.0.1:5679         0.0.0.0:0              ABHÖREN         4056
  TCP    127.0.0.1:5939         0.0.0.0:0              ABHÖREN         2496


Serverdienste, die auf einen bestimmten Port lauschen, sind durch den Status "ABHÖREN" gekennzeichnet. Um den passenden Dienst zu finden, muss man eventuell im Taskmanager noch die Zeile PID einblenden.

Bei mir gehörte Task 1988 zum Bonjour Service.



Mittwoch, 14. August 2013

Leistungsschutzrecht

Leistungsschutzrecht - was ist denn das noch mal? Internet-Dienste wie Google setzen kleine, oft nur aus wenigen Zeilen bestehende Snippets mit Pressemeldungen ins Netz. Die Zeitungs-Verlage wollten davon aber was abhaben und haben es erreicht, dass ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht wurde. Es ist seit 1.08. in Kraft. Einige Dienste sind bereits entsprechend verkümmert, bei Google hat sich jedoch nichts verändert. Den Verlagen ist dann doch noch aufgefallen, dass sie gerne bei Google gelistet bleiben wollen.
Martin Missfeldt hat auf seinem Blog tagSeoBlog ein Webcomic zum Thema gestaltet.
Übrigens: Martins Blog ist für alle Webdesign- / Seo-Interessierte absolut lesenswert.
Comic Leistungsschutzrecht
Comic Leistungsschutzrecht
Comic Leistungsschutzrecht
(c) bei Martin Missfeldt - Mit freundlicher Genehmigung. Verlinkung nur auf Originaldatei!

Montag, 12. August 2013

Backup Exec sichert Exchange 2010 DAG nicht

Damit Backup Exec eine Exchange 2010 DAG sichern kann, muss auf dem Backup Exec Server die Exchange-Verwaltungskonsole installiert sein. Diese erfordert wiederum die Installation der Remote Server Administration Tools.

Eine Beschreibung für die englische Version findet sich hier: http://prajwaldesai.com/how-to-install-exchange-2010-management-tools-on-windows-7

Samstag, 10. August 2013

Lavabit beendet seine Dienste und ein Deutscher rasselt kräftig mit den Ketten

Lavabit macht dicht. Aufgrund diverser Quellen liegt es wohl am Druck der US-Regierung. Snowden hatte dort wahrscheinlich ein E-Mail Konto. Dass Gründer und Inhaber Ladar Levison jedem davon abrät, seine Daten einem Unternehmen anzuvertrauen, das seinen Sitz in den USA hat oder andere Verbindungen in das Land der Freiheit pflegt lässt einen schon nachdenklich werden. Was geht dort drüben eigentlich vor? Obama reisst nicht einmal mehr nach Russland. Nur dort drüben? Ein deutscher Anbieter versucht aus der Affäre Kapital zu schlagen und schreit laut "Alles sicher". Wirklich? Auch der BND durfte schliesslich mal mit PRISM-Software spielen. Auf Facebook liesst man schon Sprüche wie "Immer wenn jemand seine Eigenen Dateien öffnet, fällt in den USA ein NSA-Mitarbeiter vom Stuhl". Derweilen bemüht sich die NSA die Wogen zu Glätten und startet eine Charme-Offensive. Auf einem Online-Portal sind die lustigsten Privatgesprächen, -fotos und -videos aus aller Welt zu sehen. WAS??? Achtung, der letzte Link stammt von einer Satire-Zeitung!

hMailServer - Der freie Mailserver "für Gross und Klein"

Der freie hMailServer kann durchaus auch in grösseren Umgebungen eingesetzt werden. Hier gibt ein eins zusammenfassende Übersicht: http://www.it-zeugs.de/windows/exchange/hmailserver.html

Donnerstag, 8. August 2013

Die Sicherheitsfrage bei 1&1 oder wie meine Mutter adlig wurde - Lustig, wenn es nicht schon wieder traurig wäre...

Ich hatte noch einen GMX Pro Mail Account. Vor Urzeiten war das recht praktisch wegen des integrierten Virenschutzes.

Zwar nicht teuer, aber doch eine unnötige Ausgabe. Also kündigen via Website. Ätsch, geht nur per Telefon. Also Telefonnummer angerufen. Wenigstens eine normale und es war auch gleich jemand dran.

Oh je, ich müsse erst eine Sicherheitsfrage eingeben, damit sie mich identifizieren kann, teilt mir die Dame am anderen Endung der Leitung mit. Ob sie mit allen so langsam spricht? Oder habe ich schon so den schweizer Dialekt angenommen? Oder klinge ich gar so alt, dass sie meint ich kann ihr nicht mehr folgen, wenn sie schneller spricht?

Aber sie wartet so lange am Telefon, bis ich die Frage und die Antwort definiere. Ist ja super nett. Also »Mädchenname meiner Mutter« angewählt und diesen eingegeben. Antwort der Website: »Geben Sie bitte eine Antwort mit mindestens einer Zahl ein!«

Nun ist meine Mutter leider nicht adelig, ich hab sie jetzt halt einfach zur ersten gemacht.

Früher wollte ich mal Programmierer werden. Aber vielleicht ganz gut, dass keiner geworden bin. Manche scheinen nicht ganz im realen Leben zu sein ;-)

Freitag, 2. August 2013

Server 2012 - Servermanager nicht automatisch starten

  • Verwalten
  • Server-Manager-Eigenschaften
  • Server-Manager beim Anmelden nicht automatisch starten

Donnerstag, 1. August 2013

Markteinführung von Windows - geglückt oder gescheitert?

Auf heise.de findet sich eine Statistik zur Verteilung von Betriebssystemen. Quelle ist netmarketshare.

Demnach sieht die aktuelle Situation Q3 2013 so aus:

 
Bild: Net Applications


Was heisst das jetzt für das im Oktober erschienene Windows 8? Da muss ein Vergleich her! Windows 7 kam am 22.Oktober 2009 "auf die Welt". Bei Netmarketshare sah das im Q3 2010 dann so aus:

Bild: Net Applications

Der Unterschied ist doch beachtlich. Anscheinend bin ich doch repräsentativer, wie ich dachte. Ich erinnere mich deutlich, dass ich ziemlich schnell auf den Windows 7 Zug gesprungen bin. Mit Windows 8 tue ich mich immer noch etwas schwer. Ich dachte eigentlich es liegt schon an der mit meinem hohen Alter abnehmenden Flexibilität ;-)

Fast 45 % Windows XP Nutzer sind heftig. Bitte daran denken, Microsoft-Support läuft April 2014 aus!

Montag, 29. Juli 2013

Blog im neuen Gewand

Heute kommt der Blog in einem neuen Layout daher. Das Hintergrundbild stammt übrigens von der Bilderbörse pixabay.com, bei der es frei verwendbare Fotos gibt (auch ein paar von mir). Danke an User geralt für das Bild.

Outlook 2003: IMAP - gelöschte E-Mail Nachricht ausblenden

  • Ansicht
  • Anordnen nach
  • Aktuelle Ansicht
  • Zum Löschen markierte Ordner ausblenden

Sonntag, 28. Juli 2013

Windows Server 2012: Minimal Server Interface, Server Core und GUI umschalten

In der graphischen Oberfläche findet man die Einstellmöglichkeiten unter

  • Features
  • Benutzeroberfläche und Infrastruktur
Hat man nur die Shell, so startet man mittels

start powershell

die selbige

Mit

Install-WindowsFeature Server-Gui-Mgmt-Infra

installiert man das Minimal Server Interface und mit

Install-WindowsFeature Server-Gui-Shell

das volle.

Den nötigen Neustart führt man mit

shutdown /r /t 1 aus.

SysAdminDay

Und wieder einmal gab es keinen Kuchen, Kaffee, Pizza. Keine hat unser Büro geschmückt.
Am Freitag war Sysadmin-Tag.

Aber ich gebe es zu, ich habe es vor lauter Schwitzen selbst verpasst. Gefühlte 30 Grad im Büro. Wer nachfeiern will, hier der Song dazu:

Was ist neu in Windows Server 2012 R2? - it-zeugs.de

Neuer Artikel: Was ist neu in Windows Server 2012 R2? - it-zeugs.de

Dienstag, 23. Juli 2013

USA Reisevorbereitung - schlageter.ch

Da der Artikel immer wieder gerne aufgerufen wurde, habe ich die Tipps zur USA-Reisevorbereitung noch einmal überarbeitet, auch wenn die Reise bereits 2011 stattfand. Hier geht es zum Artikel: USA Reisevorbereitung - schlageter.ch

Remotedesktopserver (Windows Server 2012) und Easy Printing

Drucken unter Remote-Desktop-Umgebungen bereitet dem Administrator immer wieder Kopfschmerzen. - Was ist zu beachten?

  • Easy Printing funktioniert nicht mit den bei jedem Server enthaltenen 2 Zugängen für Fernwartungs- / Administrationszwecke. Es muss die Remotedesktopserver-Rolle aktiviert sein
  • Auf den Clients braucht man .NET Framework 3.5
    Download XP SP3: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=21
    Unter Windows 7/8: 
    • Systemsteuerung
    • Programme und Funktionen
    • Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren
    • Microsoft .NET Framework 3.51 anhaken
  • Nur unter XP SP3 muss man noch in der Registry Anpassungen vornehmen (Anleitung hierzu unter http://support.microsoft.com/kb/951608)
    Zusammenfassung:
    • Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa\Security Packages muss "tpskg" ergänzt werden (alte Werte nicht löschen)
    • Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SecurityProviders muss "credssp.dll" ergänzt werden (alte Werte nicht löschen)
       
http://support.microsoft.com/kb/951608/#sthash.yHtAEafX.dpuf

Sonntag, 21. Juli 2013

Checkliste Optimierung der Website - it-zeugs.de

Was muss man beachten, wenn man seine Website für Suchmaschinen optimieren will?
Checkliste Optimierung der Website - it-zeugs.de

Frankreich 2013 - schlageter.ch

Nur vier Ferientage und es soll nach Frankreich gehen. Südfrankreichferien, genauer Provence ist das Ziel, könnte nur etwas zu weit sein. Ich habe einen kleinen Bericht darüber geschrieben: Frankreich 2013 - schlageter.ch: Reisebericht Südfrankreich 2013 - Hautes-Alpes - Provence.

Freitag, 19. Juli 2013

Update Etomite auf MODX

Meine alten Webseiten liefen alle noch auf Etomite, was leider nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist und wohl auch nicht mehr weiterentwickelt wird.

Aus Etomite hat sich aber MODX entwickelt. Es gibt MODX Evolution und MODX Revolution.

Revolution ist für mich bei meinen Kenntnisstand zu gewagt, es kommt ohne Snippets und Chunks daher (ähnlich Plugins), ich entschied mich daher für Evolution. Erfreulicherweise lassen sich alte Etomite Installationen (fast) problemlos upgraden. Wählen Sie hierzu einfach die Upgrade-Option. Folgendes ist aber zu beachten: Bei mir waren die alten MY-SQL-Datenbanken alle falsch codiert. Dies sollte geändert werden auf "utf8_general_ci". Dies lässt sich mit folgenden Befehlen ändern:

alter database <Datenbank>
 DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;


alter table t_active_users  DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_active_users  DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_categories  DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_documentgroup_names DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_document_groups DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_etocomment DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_event_log DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_keyword_xref DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_access DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_hosts DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_operating_systems DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_referers DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_totals DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_user_agents DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_log_visitors DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_manager_log DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_manager_users DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_membergroup_access DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_membergroup_names DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_member_groups DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_content DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_content_metatags DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_htmlsnippets DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_keywords DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_metatags DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_modules DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_module_access DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_module_depobj DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_plugins DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_plugin_events DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_snippets DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_templates DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_tmplvars DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_tmplvar_access DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_tmplvar_contentvalues DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_site_tmplvar_templates DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_system_eventnames DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_system_settings DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_user_attributes DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_user_messages DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_user_roles DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_user_settings DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_webgroup_access DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_webgroup_names  DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_web_groups  DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_web_users DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_web_user_attributes DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;
alter table t_web_user_settings DEFAULT CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci;


Bei einem Provider zog der Wechsel einen Host-Umzug nach sich. Hier waren die Umlaute anschliessend falsch codiert und, viel schlimmer, die Seiten waren zwar noch da, liessen sich aber innerhalb MODX nicht mehr editieren.

Bei solchen Fällen empfiehlt sich die erweiterte Upgrade-Option. Diese gab an, dass in der Tabelle t_site_content etwas mit einem Fulltext-Index nicht stimmt.

Hierfür geht man in die Strukturansicht unter phpmyadmin und wählt unten Indizes. Ich habe einfach den entsprechenden Index gelöscht. Ob das negative Auswirkungen auf die Leistung der Seite hat, kann ich nicht sicher sagen, meine Seiten sind relativ klein.

Hier mussten auch noch die einzelnen Spalten auf utf8_general_ci umgestellt werden. Anschliessend war nicht nur das Inhalts-Problem ok, sondern auch das Umlaut-Problem.

Nach dem Update unbedingt noch einen Blick auf

Website - Konfiguration

werfen und entsprechend halten

Freitag, 5. Juli 2013

BMW Motorrad Kundendienst - Erfahrungsbericht

Sind alle BMW-Motorrad-Händler so arrogant? Oder sind es nur hier die im Dreiländereck? Habe ich nur Pech? Soll ich mich nicht so anstellen? Wer BMW fährt muss halt mal notfalls eine Weile drauf verzichten können? Mehr hier: BMW Motorrad Kundendienst - Erfahrungsbericht

Donnerstag, 4. Juli 2013

Unsere Maine Coons: Das Rascheltunnel ist Klasse!

Unsere Maine Coons: Das Rascheltunnel ist Klasse!: Beim Maine Coon Futter war ein Rascheltunnel mit dabei. Obwohl es auf den ersten Blick für die Coonies recht klein aussieht, kommt super an....

Freitag, 28. Juni 2013

Schriftgrösse unter Terminalserver / Remotedesktopserver / Citrix ändern

Die bekannten Einstellungen sind unter Terminalserver / Remotedesktopserver / Citrix ausgegraut. Abhilfe sollte das Tool RDFontSize bringen, dass man z.B. hier  http://www.datafilehost.com/download-14271a00.html downloaden kann (Kreuz bei Downloadmanager unbedingt rausmachen!)

Donnerstag, 20. Juni 2013

Unsere Maine Coons: Die Katze im Wind

Unsere Maine Coons: Die Katze im Wind: Es kühlt ab und ein Unwetter zieht auf. Während Monsi schon wieder an der Matratze horcht freu sich Billl und und lässt sich wieder mal v...

Dienstag, 18. Juni 2013

Unsere Maine Coons: 36 Grad und es wird immer heisser.....

Unsere Maine Coons: 36 Grad und es wird immer heisser.....: Jeden Tag wird es nun wärmer auch in der Wohnung und unsere Fellnasen suchen sich kühlere Plätze oder verschwinden im Air Condition Zimmer! ...

Office 365 in Terminalserver-Umgebung

Ich frage mich gerade, ob eine Desktop-Lizenz aus den Office 365 Plänen in einer Terminalserver-Umgebung / Remotedesktop-Umgebung einsetzen lässt.

Hier findet sich eine - hoffentlich korrekte - Antwort: http://blog.ciaops.com/2013/03/more-on-terminal-services-and-office-365.html

Freitag, 14. Juni 2013

Unsere Maine Coons: Spannender als Kino

Unsere Maine Coons: Spannender als Kino: Endlich ist es warm, trocken und unsere Katzen erobern den Balkon. Aber nicht nur sie sind draussen, sondern auch jede Menge Vögel. Und was ...

Unsere Maine Coons: Sommerzeit ist Gartenzeit. Und passend hierzu...

Unsere Maine Coons: Sommerzeit ist Gartenzeit. Und passend hierzu...: ...das neue Video von Simon's Cat. Und wie ich finde wieder mal richtig gut.   Erinnert mich schwer an eine Episode aus dem ec...

Samstag, 8. Juni 2013

Exchange 2003 Datenbankgrösse ist viel grösser als die Summe der einzelnen Mailboxen

Die Grösse der Mailbox setzt sich zusammen aus:
  • Grösse der Mailbox
  • Grösse der gelöschten Elemente
  • Gelöschte Bereiche (sog. White Spaces)
Die sog. Retention Time (auch Dumpster), also die Zeit, die ein Exchange Server selbst gelöschte Mails noch vorhält, stellt man in der Eigenschaft der jeweiligen Datenbank im Reiter "Grenzwerte" ein.

Im Unterordner "Postfächer" kann man sich zusätzlich die Spalte "Gelöschte Objekte" einblenden und sieht somit vielleicht auch den Übeltäter.


eseutil /d endet mit error -2102

Operation terminated with error -2102 (JET_errCallbackNotResolved, A callback function could not be found)

Zunächst brauchte es einiges an googlen, der Fehler scheint nicht allzu häufig zu sein.

Hier habe ich ein Hotfix gefunden: http://support.microsoft.com/kb/946111/en-us

Hier gibt es ausserdem einen Thread dazu: http://forums.msexchange.org/m_200012200/mpage_1/key_/tm.htm#1800510790

Donnerstag, 6. Juni 2013

Etomite Nachfolger

Das CMS Etomite wird schon länger nicht mehr weiterentwickelt.

Die Unterschiede der beiden MODs MODX Evolution und Revolution werden hier http://www.modxcms.de/forum/comments.php?DiscussionID=4025 diskutiert.

Revolution (REVO) scheint hier etwas zuverlässigeres.

Danke für die Info an Tobi, der mit MODX schon http://www.stvwegenstetten.ch realisiert hat.

Mittwoch, 5. Juni 2013

Googles 200 Ranking Faktoren auf einen Blick

Entrepreneur hat hier die 200 wichtigsten Faktoren für das Ranking einer Seite bei Google auf einer Infografik zusammengefasst. Sehr interessante Info für alle die irgendwann mal Hand an eine Webseite legen.
Ich habe versucht Redundanzen und für Einsteiger unnötige Details zu streichen. Herausgekommen ist ein Artikel, den man auch als Checkliste verwenden kann. Hier geht es zum Artikel: http://www.it-zeugs.de/index.php?id=356

Sonntag, 2. Juni 2013

Windows Server 2008 R2 andere Sprachversion installieren

Testhalber wollte ich einen Server 2008 R2 von Deutsch auf Englisch umstellen.

Wie geht das eigentlich? Man lädt das passende MUI herunter, in dem Fall ist es Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 Multilingual User Interface Language Packs http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=2634.

Anschliessend startet man die Installation mit einem Doppelklick. Achtung! Dauert länger, bis man etwas sieht.

Nach erfolgreicher Installation kann man die Sprache in der Systemsteuerung unter "Region und Sprache" ändern.

Hinweis: Einige andere Sprachpakete müssen über das Tool "lpksetup" installiert werden, dies betrifft aber anscheinend nur ältere Betriebssysteme.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Exchange 2010/2013 Deinstallationsprobleme

Klappt die Deinstallation nicht, weil noch Mailboxes (meist sind es die Arbitration Mailboxes) vorhanden sind, hilft die Exchange Power-Shell:



Get-Mailbox -Database "DB NAME" -Arbitration

Mittels

Get-Mailbox -Database "DB NAME" -Arbitration |ft Name, Servername



gibt man die Ergebnisse formatiert aus. 

Mittels

Disable-Mailbox “Maibox-GUID” -Arbitration -DisableLastArbitrationMailboxAllowed 

löscht man die Mailbox.

Die Guid bekommt man aus dem Ergebnis der formatierten Ausgabe.

Beispiel:

Disable-Mailbox “SystemMailbox{5453-8787-4214-324-1221345}” -Arbitration -DisableLastArbitrationMailboxAllowed

Siehe hierzu http://msexchangeguru.com/2013/01/02/exchange-2013-error

Weitere sinnvolle Kommandos:

Remove-Mailbox Discov*


Löscht alle Mailboxen inkl. Userobjekt, die mit "Discov" beginnen. Will man die User nicht löschen, sonden nur die Mailbox, muss Disable-Mailbox verwendet werden!

WWW Publishingdienst lässt sich nicht beenden - Fehler 1068: Der Abhängigkeitsdienst ... konnte nicht gestartet werden

Den ersten Hinweis fand ich hier: http://kb.prismmicrosys.com/evtpass/evtpages/EventId_1086_Microsoft-Windows-IIS-W3SVC_64774.asp

Im inetmgr konnte der Applikation Pool jedoch nicht angwählt werden, die applicationHost.config sei keine gültige XML-Datei.

Unter c:\Inetpub\History finden sich aber noch Backups der Datei. Wird diese zurückgespielt, funktioniert alles.


http://serverfault.com/questions/47954/cant-open-iis7-manager-invalid-xml-in-applicationhost-config

Codecs reparieren

Guter Link hierzu:
http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/162-fehlende-falsche-codecs-identifizieren-ergaenzen-bzw-beseitigen.html

Windows Dienst kann nicht beendet werden

Ein hängen bleibender Dienst ist in der Regel kein Grund einen Server neu zu starten:
Mittels:
sc queryex Dienstname
lässt sich die PID (Prozess ID) des Dienstes ausgeben lassen.
Anschliessend versucht man mit
taskkill /pid "PID des Dienstes" /f
den Dienst beenden.
/f steht hier für force.

Dienstag, 28. Mai 2013

Versehentliches Drag & Drop im Explorer deaktiveren - Verhindern von versehentlichen Dateiverschiebungen

Immer wieder kommt es vor, dass User versehentlich im Explorer Dateien eines Ordners in einen anderen verschieben. Meist wird auf Abbrechen geklickt und der User denkt, ist hoffentlich alles OK.
Als Ergebnis steht der halbe Ordnerinhalt noch am Originalplatz und der Rest wo anders.

Nach bisherigen Recherchen scheint man Drag & Drop seit Windows XP nicht mehr verhindern zu können. Registry-Keys hierzu beziehen sich noch auf Windows 2000. Man kann jedoch den Wert verändern, ab dem ein Drag & Drop als Drag & Drop identifiziert wird.

Hierzu passt man z. B. die folgenden Werte an:

[HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop]
"DragHeight"="50"
"DragWidth"="50"
 
Standard ist 4. Gewollte Drag & Drops sind noch möglich, jedoch muss man hierzu die Distanz von 50 Pixeln überwinden. Seiteneffekte auf CAD-Programme scheint es nach ersten Tests nicht zu geben.

Samstag, 25. Mai 2013

Event ID 7000 - Service Control Manager - Der Dienst "Netzwerklastenausgleich" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet

Der Fehler erscheint, obwohl Sie den Netzwerklastenausgleich nicht starten wollen.

Sichern Sie den Registry-Zweig
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WLBS

Ändern Sie den Wert Group von "PNP_TDI" auf eine leere Zeichenfolge.

Event ID: 7000 - DS1410D Der Dienst "DS1410D" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet: Das System kann die angegebene Datei nicht finden

Das System hat keinen Parallelport mehr, z.B. nach P2V.

Lösung:

Sichern Sie den DS1410D Registry-Zweig unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services und löschen Sie ihn.

Dienstag, 21. Mai 2013

Unsere Maine Coons: Katzenspielzeuglieferung!

Unsere Maine Coons: Katzenspielzeuglieferung!: Wir haben heute Katzenspielzeug geliefert bekommen. Eingepackt war es in einem Wasserkocher - ähhh? Im Ernst: Der bestellte Wasserkocher ...

Samstag, 11. Mai 2013

Unsere Maine Coons: Cat in Slow Motion

Unsere Maine Coons: Cat in Slow Motion: Die Canon Power Shot SX230 HS hat eine Slow-Motion Funktion. Nur, was soll man da filmen? Nach einer harten Verhandlung um die Gage konnte...

Donnerstag, 9. Mai 2013

Unsere Maine Coons: Der "Lion Cut"

Unsere Maine Coons: Der "Lion Cut": Was macht man, wenn der Kater sich nicht putzen will? Bürsten! Und wenn er sich auch nicht bürsten lassen will? Trotzdem bürsten! Und wenn...

Dienstag, 7. Mai 2013

Deinstallieren von Exchange 2010 schlägt fehl - Arbitration Mailboxes

Als ich mein LAB für Exchange 2013 einrichtete, musste ich erst einmal Exchange 2010 deinstallieren.

Das weigerte sich jedoch erst einmal hartnäckig zu verschwinden.

Sinngemäss lautete die Meldung "Arbitration Mailboxes" sind vorhanden und müssen erst einmal gelöscht werden. Auch hier kommt man nur mit der Powershell (die von Exchange, nicht die normale weiter).

Get-Mailbox -Arbitration -Database db1 | Remove-Mailbox -Arbitration -RemoveLastArbitrationMailboxAllowed


Auch User-Mailboxen dürfen keine mehr vorhanden sein. Blöderweise lässt sich die des Administrators nur disablen, nicht löschen.

Ein weiterer Stolperstein: Die Exchange-Management-Konsole sowie die Exchange Powershell muss geschlossen sein.

Danke an den folgenden Artikel: http://blog.chrislehr.com/2009/10/exchange-2010-what-is-arbitration.htm

Montag, 6. Mai 2013

Exchange 2007 / 2010 Servicepack herausfinden

Das jeweilige Servicepack vom Exchange-Server lässt sich nur indirekt über die Eigenschaften des Servers feststellen.

Microsoft Exchange Server 2010 SP2 hat zum Beispiel die Nummer 14.02.0247.005.

Besser geht es über Powershell:

get-exchangeserver | fl | findstr ‘AdminDisplayVersion’

Weitere Nummern finden sich hier http://bent-blog.de/microsoft-exchange-server-service-pack-version-ermitteln

Bericht Übernachtung in der Jurte

Übernachtung in der Jurte Bericht von unserer Übernachtung in der Jurte.

Farbproblem HP Designjet 800

Designjet 800 druckt mit neueren Treibern mit falschen Farben. Anscheinend behebt ein Firmware-Update das.

Forum: http://h30499.www3.hp.com/t5/Printers-Designjet-Large-Format/HP-designjet-800-42-win7-x64-driver-color-issue/td-p/5708547

Firmware: http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/SoftwareDescription.jsp?lang=de&cc=de&prodTypeId=18972&prodSeriesId=25302&prodNameId=377955&swEnvOID=228&swLang=18&mode=2&taskId=135&swItem=pl-60233-2

Dienstag, 30. April 2013

hiberfil.sys Ruhezustand

Beim Ruhezustand dumpt der Rechner seinen kompletten Hauptspeicherinhalt auf Festplatte und geht dann in einen (im Gegensatz zum Standby) stromlosen Ruhezustand.

Nachteil: Die Datei hiberfil.sys ist ständig vorhanden, sie nimme bei Bedarf den Hauptspeicherinhalt auf. Will man diese Datei wegen Platzmangels löschen, kann man dass auf der Kommandozeile mit

powercfg -h off

machen.

Einschalten mit

powercfg -h on

Quelle:
http://www.adminswerk.de/windows-7-hiberfil-sys-loschen/#comment-10334
 

Montag, 22. April 2013

iSCSI Target mit Windows Server 2012 realisieren

Fürs Lab muss ich ein iSCSI-Target realisieren. Das geht doch jetzt auch mit Windows Server 2012. Nur wie?

  • Rollen und Features hinzufügen
  • Datei-und Speicherdienste
  • iSCSI-Zielserver und iSCSI-Zielspeicheranbieter hinzufügen
Nähere Infos hier

http://blog.silvertech.at/iscsi-target-server-mit-windows-server-2012/

http://www.techrepublic.com/blog/networking/diy-san-windows-server-2012-storage-spaces-and-iscsi-target/6293

Freitag, 19. April 2013

coldclone.iso oder Boot-CD für P2V

Manche Server lassen sich nicht so einfach virtualisieren. Hier hilft die coldclone.iso von VMware, die es aber erst mit den Enterprise-Versionen gibt. Damit bootet man die zu konvertierenden Server und konvertiert diese mit dem VMware Converter.

Man kann sich so eine CD auch selber machen. Hierzu findet sich hier eine Anleitung: http://http://sanbarrow.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1544 sowie hier eine Videoanleitung http://sanbarrow.com/moa241/videos/moa241-setup.html

Dienstag, 16. April 2013

Tribute to RNICKEYMOUSE Mullholland Riders Videos

Diesen Winter habe ich sehr oft Motorradvideos auf Youtube geschaut. Kein Wunder, der Winter wollte ja nicht enden. Immer wieder landete ich bei RNICKEYMOUSE und sah oft auch ziemlich neidisch, wie die Jungs in Californien bereits munter den Mullholland Drive rauf und runterfahren.

Nachdem es letztes Wochenende auch endlich hier mal schön war, dachte ich mir, ich mache mal ein kleines Tribute-Video:

Besondere Momente auf Überwachungskameras

Schöne Momente von Überwachungskameras aufgenommen Dieses Video zeigt Aufnahmen von Überwachungskameras, die man sonst kaum zu sehen bekommt.

Sonntag, 31. März 2013

HP ProLiant Gen8 Flexible LOM

Neulich diskutierte ich mit einem Kunden über die HP ProLiant Gen8. Wie ist es dort mit den Netzwerkkarten? 10 Gb, 1 Gb?

HP ProLiant G8 Server verwenden Flexible LOM - Lan on Motherboard. Die Server müssen also wieder mit Hilfe einer Schnittstellenkarte mit einer Netzwerkkarte ausgerüstet werden. Flexible LOM ist eine HP eigene Lösung. Es können 1 Gb oder 10 GB Netzwerkkarten nachgerüstet werden. Erhältlich sind diese nicht nur in Ethernet, sondern auch als Fiber Channel over Ethernet oder Infiniband.

Quasi als Standard wird ein 1 Gb 4Port-Karte verwendet.

 
Optisch unterscheidet sich der Anschluss nicht wirklich von einer PCI Express Karte.
 
Letzten Endes ist das nur "alter Käse" neu verpackt. Die Netzwerkkarten sind nicht mehr on Board (das war bei alten PCs früher auch schon so), sondern müssen separat nachgerüstet werden. Man muss aber HP-eigene nehmen.

Checkliste für den Gebrauchtwagenkauf / Kauf einer Occasion

Checkliste Gebrauchtwagen / Checkliste Occasionswagen Als Laie hat man es ganz schön schwer, wenn man einen "neuen" Gebrauchten haben will. Auf www.schlageter.ch  habe ich aus diversen Quellen und eigenen Erfahrungen meine Checkliste zusammen gestellt.

Dienstag, 26. März 2013

Tolle Bundesligaszenen im Coke Zero Video

De Tünn, Loddar, Laudrup & Grafite zusammen auf dem Platz vereint in einem Spielzug! So hast du 50 Jahre Bundesliga noch nie gesehen!

Zum Video geht es hier: http://www.schlageter.ch/index.php?id=278

"Hai Attacke in Schottland"

Längst überfällig habe ich endlich mal ein Video über unsere Hai-Sichtung auf unserer Schottland-Reise. Es war ein Riesen-Hai, der aber nur ein harmloser Planktonfresser ist. Viel Spass damit:

 
Der Reisebericht ist unter http://www.schlageter.ch/index.php?id=245 zu finden.

Montag, 25. März 2013

Sprache des Browsers auslesen?

Artikel hierzu http://staticfloat.com/php-programmieren/browsersprache-auslesen-und-ermitteln-mit-php

Mails werden in Outlook sehr klein gedruckt

KB-Artikel mit Hotfix hier: http://support.microsoft.com/kb/932538/de
Oft lässt sich der Hotfix wegen angeblich neuerem Servicepack jedoch nicht installieren.
In diesem Fall kann man sich mit dem folgenden REG-Hack behelfen:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl\FEATURE_STF_Scale_Min]
"outlook.exe"=dword:00000064


Sonntag, 17. März 2013

Exchange 2010

Artikelerstellung begonnen. Das ganze wird eine systematische Zusammenstellung ergeben.
http://www.it-zeugs.de/index.php?id=349

Mittwoch, 13. März 2013

Druckerbenachtichtigung abschalten

Stört die Benachrichtigung "... wurde gedruckt", kann man sie deaktivieren mit:

  • Servereigenschaften
  • Reiter Erweitert
  • Informative Benachrichtigunen... abschalten

Windows Server 2008 / 2012 / Win 7 / Win 8 - Drucker mit gleicher IP nicht mehr gruppiert anzeigen

Wir haben viele Drucker, die wir mit mehreren Drucker-Eintägen ansprechen (z.B. b/w, color, Fach1...). Seit Window 7 / Server 2008, werden diese dann in einem Drucker gruppiert, was die Suche nach den Einstellungen nicht gerade einfach macht.

Die alte Druckeransicht gibt es, indem man einen Ordner mit dem Namen

Printers.{2227A280-3AEA-1069-A2DE-08002B30309D}

anlegt.

Montag, 11. März 2013

Clonezilla...

...ist ein freies Imageprogramm auf Linux-Basis, dass auch mit GPT-Partitionen umgehen kann.

http://virtualpotholes.wordpress.com/2013/03/08/p2v-migrations-with-gpt-based-windows-servers/

Word 2010 - Ärger mit Addins

Zwei Addins ärgerten mit unter Microsoft Word 2010

Send To Bluetooth
Hierduch wurde beim Abspeichern eines Dokumentes immer nachgefragt: "Sollen Änderungen in der Dokumentenvorlage auch gespeichert werden?"

PDFComplete
Das Addin, was von HP auf deren Rechner vorinstalliert wird, verhinderte die Verwendung von formatiertem Autotext.

Samstag, 9. März 2013

Freitag, 15. Februar 2013

Donnerstag, 14. Februar 2013

Tablet Google Nexus 7 lässt sich nicht einschalten

Der Trick ist einfach. Den Einschaltknopf nicht nur 5-10 Sekunden drücken, sondern bis zu 60 Sekunden lang. Irgendwann geht das Tablet dann tatsächlich an.

Gefunden hier:
http://halfninja.wordpress.com/2012/09/14/my-nexus-7-wont-turn-on/

Sonntag, 10. Februar 2013

Online Virenscanner

Nachdem ich in den letzten Tagen mehrmals mit unbekannten Programmen, die nicht unbedingt was gutes im Schild führten, zu tun hatte, nutzte ich den bekannten Dienst

www.virustotal.com

Dort wird die hochgeladene Datei gleich mit mehreren Virenscannern überprüft.

Etwas weniger bekannt ist der folgende Dienst. Eine hochgeladene Datei wird analysiert und einige Tage später erhälte man eine recht genaue Analyse, was diese Datei "anstellt".

www.threattrack.com 

Zeitverzögerung beim Öffnen von Office-Vorlagen, die nicht mehr vorhandene Elemente verwenden

Hat eine Office-Vorlage z.B. eine Referenz auf einen nicht mehr vorhandenen Server, so dauert das Öffnen aller von der Vorlage abstammender Dokumente sehr sehr lange.

Abhilfes schafft hier die Verwendung eines Registry-Keys. Es ist leider unklar, ob dieser auch schon unter Office 2003 funktioniert:

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Word\Options]
"UseTimeoutForAttachedTemplateLoad"=dword:000001f4

Die Angabe des Wertes ist in Milisekunden.

Siehe auch: http://support.microsoft.com/kb/970270/en-us