Sonntag, 4. September 2011

Gängige Fehler nach P2V und V2V

Die IP-Adresse XXX.XXX.XXX.XXX, die Sie für diesen Netzwerkadapter eingegeben haben, ist bereits dem Adapter Name des Adapters zugewiesen. Name des Adapters wird im Ordner "Netzwerk- und DFÜ-Verbindungen" nicht angezeigt, weil er nicht physikalisch an den Computer angeschlossen ist bzw. weil es sich um einen Legacyadapter handelt, der nicht funktioniert. Wenn dieselbe Adresse beiden Adaptern zugewiesen wird und beide aktiv werden, wird nur einer von beiden diese Adresse verwenden. Dies kann zu einer fehlerhaften Systemkonfiguration führen. Möchten Sie im Dialogfeld "Erweiterte Einstellungen" eine andere IP-Adresse für diesen Adapter in die IP-Adressliste eingeben?

Abhilfe: Die Netzwerkkarte im Geräte-Manager deinstallieren

Dazu in der Kommandozeile folgendes eingeben

set devmgr_show_nonpresent_devices=1
start devmgmt.msc

Es startet der Gerätemenager
Hier noch auf
  • Ansich
  • Ausgeblendete Geräte anzeigen
Jetzt können die anderen Netzwerkkarten gelöscht werden.

Links hierzu:
http://support.microsoft.com/kb/269155/de

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Mindestens ein Dienst oder Treiber wurde beim Systemstart nicht gestartet. Überprüfen
Sie das Ereignisprotokoll in der Ereignisanzeige.


Prüft man die Ereignisanzeige, dann sieht man die Meldung:

Treiber für parallelen Anschluss“ wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet. Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.

„HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Parport“ Wert beim Schlüssel „start“ auf „4“

Tags: Gerätemanager, Hidden Devices

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Tags: Hyper-V, Konvertierung, Physical to Virtual, Virtual to Virtual

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen