Dienstag, 26. Juli 2011

Exchange 2007 rücksichern / Restore Exchange 2007 / Recovery Storage Group

Die Rücksicherung von Exchange 2007 läuft anders ab wie unter Exchange 2003.

Die Optionen hierzu finden sich in der Exchange-Verwaltungskonsole unter
  • Toolbox
  • Wiederherstellungstoos
  • Datenbankwiederherstellungs-Verwaltung
Falls der Assistent Aktualisierungen anbietet, empfiehlt es sich, diese herunterzuladen.

Der Datenbankpfad für den Exchange Mailbox-Storage ist i. d. R. unter

%ProgramFiles%\Microsoft\Exchange Server\Mailbox

Als erstes wählt man "Einen Task auswählen" und dann "Datenbankwiederherstellungs-Verwaltung"




Danach verlangt der Assistent nach einer Bezeichnung des Vorgangs, dem Namen des Exchange-Servers und des DCs (die wie im Fall des Screenshots gleich lauten können). Auch die weiteren Tasks verlangen nach einer Bezeichnung, dieser Abschnitt ist im folgenden dann aber ausgelassen.
 


Als nächstes wählt man "Eine Speichergruppe für die Wiederherstellung erstellen". Das ist die Recovery Storage Group, wie man sie vielleicht aus Exchange Serer 2003 kennt.


Dann wähl man die Speichergruppe aus, für die man Elemente wiederherzustellen hat.

Ist man hier unsicher, kontrolliert man die Einstellung in der Exchange-Verwaltungskonsole unter Serverkonfiguration - Postfach - Mitte unten. I. d. R. enthält die First Storage Group die Daten der User.


Im nächsten Dialog gibt der Assistent als Namen für die Speichergruppe der Wiederherstellt "Speichergruppe für die Wiederherstellung" an. Dies muss unbedingt geändert werden, da keine Umlaute im Namen akzeptiert werden. Kurz und bündig kann man zum Beispiel "RSM" verwenden.



Nach Bestätigung von "Die Speichergruppe jetzt erstellen", wird der Vorgang abgeschlossen.

Jetzt wird im Mailboxpfad ein entsprechender Unterordner mit Datum und Uhrzeit angelegt. Bei meinem Testlauf hier war das z.B.:

C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\Mailbox\First Storage Group\RSG20110726215057

Aktion fand 2011-07-26 um 21:50 statt.

Nun müssen die Datenbankdateien, die die wiederherzustellenden Mailsbox-Inhalte enthalten, aus einer Sicherung in den Ordner kopiert werden.

Als nächstes wird im Assistent die Option "Datenbanken in der Speichergruppe für die Wiederherstellung bereitstellen..." gewählt



In der nächsten Maske ist die entsprechende Datenbank zu wählen und "Die ausgewählte Datenbank bereitstellen"



Im nächsten Schritt wählt man "Postfachinhalte zusammenführen oder kopieren"




In der nächsten Maske bestätigt man noch einmal die Datenbank. Dann geht es weiter mit "Zusammenfassungsinformationen erfassen"




Eventuell können in der folgenden Maske die "erweiterten Informationen" interessamt sein. Hier mann man z.B. angeben, dass die restaurierten Daten in einen Uterordner eines bestimmten Userse kopiert werden. Interessant ist auch die Filterung nach Datum.

Danach wählt man "Aufgaben vor dem Zusammenführen ausführen".


Danach wählt man den User aus, dessen Postfach man restoren will und bestätigt mit "Zusammenführungsaktion ausführen".


Nach erledigtem Restore sollte man die Datenbank zur Wiederherstellung wieder löschen und deren Inhalt leeren.
  • Einen Task auswählen
  • Datenbankwiederherstellungsverwaltung
  • Die Speichergruppe für die Wiederherstellung entfernen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen