Mittwoch, 27. April 2011

ASR - Automatic System Recovery - bei HP Proliant Server

HP Proliant Server kommen in der Regel mit einem aktivierten ASR daher.

Was ist ASR?
"ASR is an HP-provided capability enabling system reboots if the hardware determines that the operating system has become unresponsive. This can reduce downtime to business-facing applications."
( http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1010842 )

ASR ausschalten oder einschalten?
Hierüber existiert ein wahrer Glaubenskrieg.

Saturnous schreibt hierüber in einem Foren-Beitrag ( http://vmware-forum.de/viewtopic.php?t=20267 ) interessantes:

"[...] Das Ding ist ein Teufelchen was munter rückwärts zählt und bei 0 den Reset Knopf drückt - ob es zu schnell runtergezählt hat - oder die Situation sich selbst repariert hätte weis man nie so recht. Der Treiber kann genauso sich weghängen ohne das der Hypervisor aufhört zu funktionieren.

Wie die Römer sagen 'panta rei' - alles fliest - und so schwankt auch die Rate in der ein ASR ein 'false positive' ist über verschiedene HP Agenten, ESX Kernel und ILO2 FW Versionen.

Wenn man jetzt überlegt was ein ASR abfangen soll dann kommt man leicht zu einer Entscheidung :

- einfrierende Systeme
- PSODs (vgl. BSOD bei Windows unter VMware - Der Blogautor)

Also lässt man ASR aus - bis man wirklich mit einer PR Nummer bis zum nächsten Patchrelease in der Luft hängt und ständig mit PSODs rechnen muss oder bis seine HW 'gereift' ist und man lieber sich gegen einen vergessenen Hänger absichert - man weis das man mit der jetzigen Build zufrieden sein kann und das Firmware mässig nichts mehr zu erwarten ist.

Auf Windows Systemen mit NOCH mehr Parteien die ständig Treiber nachliefern macht der ASR mehr Sinn - ABER Windows hat seit 2003 sein eigenes ASR Feature und würde jeden BSOD vernünftig abfangen, also ASR beim ersten Bluescreen ausschalten und nach beheben desjenigen wieder an um ggf einen Freeze abfangen zu können.

Übrigends bei installierten Agenten auf ESX kann man den ASR live deaktivieren per 'hplog -a DISABLE' und mit 'hplog -a STATUS' prüfen."


Letzten Endes muss also jeder selber entscheiden, ob er es einsetzen will oder nicht. Man kann die ASR-Einstellungen auch im BIOS ändern, hier z.B. der Screenshot eines ProLiant DL360 G3:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen